7: Eine private Seite für den Hyundai Terracan
Startseite  Chat  Forum  Links  Downloads  Seite empfehlen
Name ?
Mein Portal
Benutzername

Passwort



Passwort vergessen?
Willkommen Gast

Als Benutzer registrieren

Erziehung
Hundesport
Gesundheit
Ernährung
Impressum

www.podencoclub.de
&
www.ratero.de

sind ein Projekt von
Reinhard Baumgart
Ruhrstrasse
D - 40699 Erkrath
Telefon: 02104 78 31 36
Mobil:    0160 806 2285
Sipgate: 02104 49 32 680
Fax:  02104 94 81 28
E-Mail
Verantwortlich für die Website:
Reinhard Baumgart
Inhaltlich Verantwortliche Person gemäß § 10 Absatz 3 MDStV (v.i.S.d.P.):
Reinhard Baumgart
Unsere Hunde
Wie alles begann ...
Nutzungshinweis
Hallo Gast und willkommen in der Podenco Literathek

Podencoclub Literathek

Hier gibt es Buchempfehlungen für Podencobesitzer und die es werden wollen
Der Podenco - Judy Kleinbongardt



 
 
wieder verfügbar, so lange der Vorrat reicht ...

Sie sind ein Podencomensch oder möchten es gern werden?
Dann ist dieses Buch genau richtig für Sie, ob Sie nun schon seit Jahren ein Podencofreund sind oder die Rasse gerade erst kennen lernen.

Sie haben schon ein Buch über den Podenco?
Macht nichts; dieses Buch kann dennoch eine Bereicherung für Sie sein. Es bietet viele Informationen, ist praxisbezogen und richtet sich auf das tägliche Zusammenleben mit Ihrem Podenco.
Der Tierschutzaspekt steht für mich im Vordergrund, sodass ich mich vor allem an die Menschen wende, die einen Podenco aus Spanien aufgenommen haben oder die Absicht haben, dies zu tun… was nicht heißt, dass die Erziehungs- und Beschäftigungstipps nicht auch Menschen mit einem westeuropäischen Podenco von Nutzen sein können.

Ein kleiner Vorgeschmack auf den Inhalt:
* Tatsachen und Vorurteile* Hintergrund
* Der ideale Podencomensch* Rassebeschreibungen
* Der Podenco in Spanien* Verhalten im Haus
* Entscheidung mit Herz oder Verstand?* Mentale Stimulation
* Kommen oder weglaufen?* Mittelmeerkrankheiten
* Pflege und Gesundheit * Clickertraining
* Freilauf: ich seh, ich seh, was du nicht siehst

Die Erfahrungsberichte stammen von Podencomenschen, Claudia Ludwig hat ein Vorwort dazu geschrieben, und (semi-)professionelle Fotografen haben wunderschöne Fotos zur Verfügung gestellt.
Sie können das Buch bestellen, indem Sie eine Mail mit Ihrer Adresse schicken an judykleinbongardt@home.nl
Lieferung gegen Vorkasse.
Das Buch ist im A5-Format auf glänzendem Papier gedruckt und enthält 292 Farbseiten mit Informationen, Erziehungstipps, Erfahrungsberichten aus der Praxis und mehr als 200 Farbfotos. Es kostet 19,50 zzgl. Versandkosten (innerhalb Deutschlands 2,80 Euro; Europa 5,50 Euro).
Einwanderer auf 4 Pfoten
Auch direkt bei der Autorin zu bestellen, auf Lager, siehe Einzelheiten unten
Immer mehr Hunde aus dem ausländischen Tierschutz finden ihren Weg in ein neues, deutsches Zuhause. Begleitet von Vorurteilen: Sie schleppten Krankheiten ein, heißt es, seien meist verhaltensgestört und machten Vierbeinern aus deutschen Tierheimen Konkurrenz. Diese und andere Behauptungen schrecken viele Menschen ab, sich für einen Hund aus dem ausländischen Tierschutz zu entscheiden.„Einwanderer auf vier Pfoten“ will dem Leser diese Angst nehmen und aufklären.

Basis ist unter anderem eine Umfrage unter Hundehaltern, die ihr Zuhause mit einem „Einwanderer“ teilen. Hier erfährt man aus erster Hand viel über diese Hunde im Allgemeinen und im Besonderen. Und es wird deutlich: Den Hund aus dem ausländischen Tierschutz gibt es nicht. Vielmehr die gleiche Vielfalt an faszinierenden Hundecharakteren, wie man sie auch bei Hunden anderer Herkunft findet. Wo und wie findet man den richtigen Hund? Was ist dabei zu beachten?

Welche Probleme können auftreten? Wie geht man mit ihnen um? Auch hierzu erhält der Leser nützliche Informationen. Dieses Buch räumt also nicht nur mit Vorurteilen auf. Es bietet Tipps, Hinweise und Geschichten für alle Hundehalter und Interessierten. Die Autorin ist ausgebildete Tierpsychologin, Tierhomöopathin und Hunde-Physiotherapeutin. Sie lebt selbst mit zwei Hunden aus Spanien.

Das Buch ist im stationären und im Internet-Buchhandel erhältlich. Sie können es auch bei mir bestellen. Ein Teil der Einnahmen fließt dann in den ausländischen Tierschutz. Hinweise dazu siehe unten.

(Lieferung gegen Vorkasse, Buchpreis 22,-- zuzüglich Porto/Verpackung/Versand 2,--, lieferbar sofort ).

Weitere Informationen/Buchbestellungen: E-Mail: einwanderer4pfoten@t-online.de

Mehr: http://www.einwanderer-auf-vier-pfoten.de/einwanderer.html
Zwei Flohkumpels on Tour
Zu bestellen direkt beim Verfasser
Verfasser: Rita Hinzpeter

Das Buch

Zwei Flohkumpels on Tour

Ein Exemplar für 9.80 €
inklusive Porto & Verpackung
(Büchersendung innerhalb Deutschlands).

Leseprobe

Chica
>>Chica<< ist ein vollkommen aus der Art geschlagenes Katzenbiest, mit dem ich - natürlich unfreiwillig - Bekanntschaft schließen musste. Daran führte überhaupt kein Weg vorbei, es sei denn, ich hätte mich aus unserer Urlaubsbehausung ausquartiert. Ma und Pa verbrachten ihren Urlaub in Tarifa, auf dem gleichen Campingplatz, in dessen Nähe ich zwei Jahre zuvor auf die Welt kam. Wir belegten einen Holzbungalow, den eine kleine Rasenfläche, mit einem Baum bepflanzt, wie ein Vorgarten zierte.
Chica gehörte dem Handwerker Fernando, der sie täglich mit auf den Campingplatz brachte. Während seiner Arbeitszeit wurde sie sich selbst überlassen und konnte über den gesamten Platz streunern. Ich lernte Chica eher zufällig kennen. Dieses freche Luder besetzte eines Tages ungefragt mein Vorgartenrevier, indem sie sich auf meiner Wiese niederließ, um sich zu putzen. Ohne nachzudenken schoss ich forsch aus der Terrassentür heraus und bewirkte damit, dass sie mit geölten Krallen eiligst meinen Laubbaum heraufkraxelte und sich für längere Zeit häuslich darin einnistete. So ein hinterlistiger Vogel! Mit hochnäsigem Blick schaute sie nun von dort oben auf mich herab. Sogleich spekulierte ich frohlockend, wer wohl das längere Sitzfleisch besitzt, als plötzlich Ma auftauchte. Schlagartig ergoss sich eine Tirade von theatralisch aus der Luft gegriffenen Kosewörtern, mit denen sie dieses einnehmende Baumbesetzungswesen überschüttete. Angewidert nahm ich >>schnuckelig<< und >>putzig<< zur Kenntnis. Ma erhaschte den heimtückischen Flauschpelz, entfernte ihn von einem knorrigen Ast und bugsierte ihr >>Katzenkind<< vorsichtig in die Küche.
Mit diesem Eingriff in meine territorialen Rechte verlor ich alles, was ich mir im Laufe der Urlaubszeit, Konkurrenten gegenüber, mühevoll aufgebaut hatte ...
 

von Rita Hinzpeter  -  Am Sportfeld 42  -  55270 Schwabenheim


 

Der Podenco Ibicenco - Verstehen, erziehen, mit ihm leben
Cadmos Verlag, ISBN 3-86127-781-6
Verfasser: Susanne Blank & Heike Schmidt-Röger

Neues Podenco Buch von Susanne Blank und Heike Schmidt-Röger


Neues Podenco Buch und Podenco Seminar u. Spaziergang

Gute Nachricht für alle Podenco-Fans: Seit April ist ein neues Buch über den Podenco Ibicenco auf dem Markt. Es beschäftigt sich nicht nur intensiv mit dem Charakter und den Ansprüchen dieses Hundes, sondern gibt auch wertvolle Tipps für den Halter.

Aufgemacht in ansprechenden Desgin und mit 90 Fotos bietet es außerdem Information zur Geschichte und Beschreibung der einzelnen Rassen der Podencos. Eine lohnende Anschaffung für alle, die sich mit dem Wesen ihres Podencos näher beschäftigen wollen und für all diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, sich einen Podenco zuzulegen. Der Podenco- Ibicenco-verstehen, erziehen, mit ihm leben.



Susanne Blank u. Heike Schmidt- Röger. Preis 24,90 Euro mit 112 Seiten, erschienen im Cadmos Verlag ISBN 3-86127-781-6


Bildquelle: http://www.hundeschule-siegen.de

Der Podenco Ibicenco - Ein etwas "anderer" Jagdhund
Selbstverlag, ISBN 3-00-015289-X
Verfasser: Lilian Braun

Das Podenco Buch von Lilian Braun

Der Podenco Ibicenco. Ein etwas anderer Jagdhund, Geschichten und Erinnerungen. 3.erweiterte Auflage Mai 2005

Liebe Leserin, lieber Leser,

die ersten Seiten zu meinem Buch habe ich doch tatsächlich bereits vor über 15 Jahren zu Papier gebracht. Aber wie heißt es doch so treffend? Gut Ding will Weile haben. Und gedauert hat es nun ja wirklich. Es kamen im Laufe der Zeit immer wieder neue Erlebnisse hinzu, aber all meine Bemühungen, einen Verlag für mein damals noch recht mageres Buch zu finden schlugen fehl. Immer wieder wurde mir gesagt, dass es sich um eine ganz spezielle Rasse beim Podenco handele und daher kaum mit einem guten Absatz der Bücher zu rechnen sei. Nun lag also mein Manuskript jahrelang in der Schublade, schlief den Schlaf der Gerechten und wartete auf ein Frühlingserwachen der ganz besonderen Art.

Mittlerweile hatte ich neue Podencos und es kamen wieder neue Erlebnisse und Erfahrungen hinzu.
Ausschlaggebend für eine Auflage in Eigenregie war eine ehemalige Bekannte die ihr erstes Buch selbst verlegte und im Anschluss daran mein Buch gleich mit bearbeitete. Es war nur eine geringe Auflage und der Versuch festzustellen, ob es überhaupt Interessenten für dieses Buch gab. Es gab und gibt sie noch, wenn auch leider nur in geringer Zahl.



Es ist überraschend, in Deutschland eine kleine Gruppe von Podenco-Anhängern zu entdecken, die sich für eine so ganz andere Rasse von Hunden interessiert, die eine spezielle Behandlung benötigen und die sich so ganz gegensätzlich zu dem verhalten, welches man im allgemeinen in Nordeuropa unter einem „guten Hund“ versteht; prächtig, folgsam, unterwürfig und nützlich. Dies alles innerhalb von Regeln, die der Mensch für seinen Dienst, Nutzen und die Gesellschaft erstellt hat.
Der Podenco Ibicenco ist – fast – das genaue Gegenteil; er ist frei, eigensinnig und es fällt ihm schwer zu gehorchen. Er folgt, wann er will und evtl. einen Sinn in seiner Handlung erkennt. Er will auch nicht unbedingt diese von Menschen aufgestellten Regeln erlernen um exakt den Wünschen seines Führers zu entsprechen und doch ist er erziehbar.
Frau L. Braun beglückwünsche ich zu ihrer hervorragenden und interessanten Arbeit mit diesen Hunden und ich erlaube mir, allen Hundeliebhabern und speziell den deutschen „Podenqueros“, dieses Buch zu empfehlen. Es ist ein Dokument und außerdem ein sehr nützliches, informatives und unterhaltsames Buch.

Rafael Sainz Fuertes
Podenquero

Herausgegeben und veröffentlicht von Lilian Braun, Preis 30,00 Euro mit 312 Seiten. ISBN 3-00-015289-X


  


Quelle:   http://www.der-podenco-ibicenco.de

Mein Leben mit Hunden
Zu bestellen direkt beim Verfasser
Judy Kleinbongardt & Tom van der Laan

Endlich ist es soweit: Der erste Teil der Geschichtensammlung über unsere Hunde ist in Buchform erschienen!
Schon 1997 haben mein Mann, Tom van der Laan, und ich angefangen Geschichten über unsere Hunde zu schreiben. Im Laufe der Jahre entstand der Plan, die Geschichten irgendwann als Buch herauszubringen, unterstützt von den vielen positiven Reaktionen die wir von den Leuten bekamen, die die Geschichten gelesen hatten. 
Im Laufe der Jahre haben unsere Hunde aber so viele Abenteuer erlebt, dass ich mich entschlossen habe die Geschichten auf zwei Bücher zu verteilen.
Das erste Buch erzählt die Erlebnisse unserer vier Hunde von 1997 bis 2001. Sie lernen Rubis kennen, den Pyrenäen-berghund, Flits, den Tierheimmischling, Malteser Daisy und – natürlich! – Podenca DUNYA! Wir erzählen wie die verschiedenen Hunde in unser Leben gekommen sind und was wir seitdem mit ihnen mitgemacht haben. Und das ist eine ganze Menge…. 
Es macht Spaß das Buch selbst zu lesen, aber es ist natürlich auch ein schönes Geschenk für einen Hundefreund/eine Hundefreundin.

Teil 2 (der wahrscheinlich auch noch in diesem Jahr erscheinen wird) spielt in den Jahren 2001 bis 2005. Im 2. Teil sind dann auch die Geschichten der neuen Rudelmitglieder enthalten, Greyhound Bonita und Mastin Español Pacho. Aber auf Dunyas Streiche brauchen Sie selbstverständlich auch im zweiten Teil nicht zu verzichten. Sie kommt auch wieder selbst zu Wort, denn die Geschichten aus ihrer Rubrik in der Podencozeitung, „Das ganze Leben ist ein Fest“ sind über beide Bücher verteilt.

Buchdaten:
191 Seiten, 25 Farbfotos und viele schwarz-weiß Fotos
Format: 15 x 21 cm, gebunden
€ 16,50
+          €   2,50 für den guten Zweck
€  19,--, exklusiv Kosten für Verpackung und Porto, in EU-Länder € 5,98
Von jedem verkauften Buch geht € 2,50 an einen Verein der sich
für die Hunde in Spanien einsetzt.

Sie können das Buch über meine Website bestellen.http://www.spaansehonden.info
Klicken Sie auf „Mein Leben mit Hunden“

Leseprobe:

… Und die Gartenarbeit bleibt verlockend                            Judy, 1999

Eins meiner Hobbys ist die Gartenarbeit. Schön ist es, wenn man einen Hund hat, der dieses Hobby mit einem teilt. Im April 1999 habe ich mit Toms und Dunyas Hilfe meinen Garten neu einge­richtet. Die Bepflanzung konnte ich größtenteils Dunya über­lassen (siehe: Dunya als Gartenarchitekt); und der ganze Garten wurde mit 1,80 m hohen Holzwänden eingezäunt. Ein großer Teil der Rabatten verschwand und machte Platz für Steinwege und Fliesen: leichter instand zu halten und mehr Platz für die Hunde zum Spielen. 
Dunya fand diesen Plan recht anziehend. Sie begleitete dann auch die Arbeiten und setzte sich wie eine Wasserwaage auf jede neu gelegte Fliese, um zu kontrollieren, ob die auch wirklich waagerecht lag (und zögerte die Arbeiten damit um ca. 2 Wochen hinaus). Aber das Resultat fand sie dann doch nur mäßig. „Noch vìel zuviel Pflanzen, Frauchen!“
Regelmäßig setzt sie ihre Ideen in die Praxis um - sie ist schließlich hilfs­bereit, nichtwahr, und Frauchen hat schon genug zu tun - und gräbt Pflanzen aus, wo sie findet, dass keine Pflanzen hin­gehören. Am liebsten hat sie dabei solche mit Wurzelstock, wie z. B. meine Maiglöckchen (die nach zwei Jahren endlich ange­gangen waren!!!!). Das ist nämlich doppelte Freude: erst kann man ein schönes großes Loch graben und dann unermüdlich auf den Wur­zeln kauen. „Was hast du denn jetzt schon wieder zu meckern“, sagt ihr unschuldiger Blick dann. „Darf ich jetzt auch nicht mehr auf Stöckchen kauen? Also, ein Leben hat man hier...“
Dass Maiglöckchen giftig sind, wusste ich damals noch nicht. Auf jeden Fall hat Dunya auch keinen Schaden davongetragen, die Maiglöckchen wohl.
Das Graben ist auch eine Sache für sich. Ich frage mich immer, wo sie wohl all die Erde lässt. Denn wenn ich alle ausgegrabene Erde im Umkreis von 2 bis 3 Metern wieder zurückfege, ist das Loch immer nur halb voll. Ich habe darum immer einen Eimer mit Gartenerde parat. Man passt sich an. 
Wenn Dunya sich dann in den Gartenstuhl gekuschelt hat für ihr wohlverdientes Nickerchen, dann schleiche ich mit meinem Eimer herum und schütte alle Löcher wieder zu. Und wenn ich dann auf einmal ein neues Loch finde? Nein, das kànn die Kleine doch wirklich nicht gemacht haben. Schau nur, wie friedlich sie noch immer (oder schon wieder?) in ihrem Stuhl schläft! Aber sehe ich da nicht doch den Anstrich eines scheinheiligen Grinsens auf ihrem Gesicht, und hat sie die Augen nicht ein wenig zu fest zugekniffen??

Quelle: http://www.podencofreunde.de


Urheberrechtserklärung
Der Inhalt dieser Seiten ist urheberrechtlich geschützt. Die Webseiten sind nur für die persönliche Information bestimmt. Jede weitergehende Verwendung, insbesondere die Speicherung in Datenbanken, Veröffentlichung, Vervielfältigung und jede Form von gewerblicher Nutzung sowie die Weitergabe an Dritte - auch in Teilen oder in überarbeiteter Form - ohne Zustimmung des Betreibers der Seite "podencoclub.de" sind untersagt.
Sämtliche auf diesen Seiten gemachten Angaben, Informationen und Tipps sind ohne Gewähr, d.h. es kann keinerlei Haftung für Schäden und Folgeschäden übernommen werden für alles, was auf diesen Seiten geschrieben und abgebildet ist. Offensichtliche Fehler (Schreib- bzw. Darstellungsfehler) können nicht ausgeschlossen werden und werden natürlich korrigiert, wenn sie entdeckt werden.


Copyright: © Podencoclub 2002
Allgemein
Startseite  Chat  Forum  Links  Downloads  Seite empfehlen